Waldgasthof

 

 

 


Der Selketaler Waldgasthof mit Backstube wurde 2010 mitten im romantischen Selketal direkt am Selketal-Stieg eröffnet.

 

Unser Gasthof befindet sich in einer alten Scheune, die 1857 aus heimischen Schieferplatten gebaut wurde. Dort sind die rustikalen Räumlichkeiten untergebracht.

Vom Wintergarten und den Ferienwohnungen aus haben Sie einen sehr schönen Blick ins Selketal.

Wir bieten Ihnen ein Café mit Cafégarten, ein Restaurant mit vegetarischen und veganen Speisen, eine Backstube, Ferienwohnungen und Zimmer.

 

Die schönsten Nächte des Jahres verbringen, den Tag mit einem liebevoll angerichteten Frühstück, leckeren selbst gebackenen Brötchen und Brot, selbst hergestellter Marmelade und frischen Kräutern aus dem Garten beginnen – so schön kann Urlaub sein!

Von der Chefin selbst gebackener Kuchen und Biokaffee von Heimbs sind ein Genuss erster Klasse. Für unsere leckeren selbst hergestellten vegetarischen und veganen Speisen sind wir weit über die Landesgrenzen bekannt.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Speisen, dem Flair des Gasthofes und der idyllischen Lage im Selketal!

Alle Ferienwohnungen bzw. Zimmer wurden, soweit es möglich war, unter ökologischen Gesichtspunkten gebaut und kitschfrei eingerichtet. Als Besonderheit bieten wir Ihnen sehr geringen Elektrosmog bei 4-6 mV m² im Vergleich zu größeren Städten bei mindestens1800 mV. je m².
In der Woche zum 3. Oktober bieten wir spezielle Suppen an u.v.m.

 

Nur mal so

Menschen leben in Gemeinschaft mit Tieren, in Deutschland leben ca. 8,2 Mill. Katzen, je Katze verbrauch als Nahrung im Jahr ca. 130 Kg,

https://talendo.ch/de/karriere-mag/2015/11/18/wie-viele-katzen-gibt-es-in-deutschland

und ca.11,6 Mill. Hunde ca 200 Kg Fleisch im Jahr je Hund. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/181167/.../haustier-anzahl-hunde-im-haushalt/

Während in einigen Ländern wie Spanien, Portugal, Italien und Dänemark meist nicht erlaubt ist, Haustiere mit in die Gastronomie bzw. in das Hotel mitzubringen, erleben wir fast täglich Angriffe auf uns und Nichtachtung unsere Hausordnung.

Bei uns ist es nicht erlaubt Hunde oder andere Haustiere mit in den Gastraum zu bringen. Auch unter unsere schicke überdachte Außenterrasse mit hochwertigen Bänken und Tischen, die eine aufwendige Reinigung verlangen, ist es nicht erlaubt Tiere unterzubringen.

(siehe Googl Bewertungen) Wenn ein Gast sein Hund liebt, müssen wir das doch nicht auch tun. Der Hund frisst viele andere Tiere (zB. Huhn, Schwein, Rind, Känguruh, Hochseelachs, Hirsch usw.) die gekocht in Büchsen verstaut  oder als Trockenfutter in Schachteln und Tüten landen.  

Ein Hund kann bei uns einfach am Zaun festgebunden werden, dort kann dieser stressfrei die Schönheiten der Natur wie Fliegen , Bienen, Hummeln und Schmetterlinge bewundern, Herrchen, Frauchen beobachten oder einfach im Gras vor sich hindösen. Auch unter unseren vier Schirmen ist der Gast mit seinem Hund willkommen, sofern er angeleint ist. Auch vor Sonne und Regen ist dieser geschützt.

Nach mehreren Vorfällen (übergriffe auf Gäste und andere Hunde) mit Hunde und deren Besitzern, haben wir den Beschluß gefasst den Gastraum und die überdachte Terasse für Hunde zu sperren.

Im Sommer 2017 bat ich einen Gast sein Hund anzubinden, nachdem ich beim bedienen von diesem angesprungen wurde. Als ich nach einer halben Stunde wieder mit einem vollen Tablett in drei Meter Entfernung vorbeilief kam der am Tisch mit einer langen Leine festgebundene Hund einen Satz nach vorn und biss mich in die linke Wade. Nur die schnelle Reaktion und der feste Stoff der Hose verhinderte eine Fleischwunde. Der Gast machte keine Anstalten seinen Liebling zurückzuholen, auch eine Entschuldigung bei meiner Frau, kam erst nachdem dieser den Caffeegarten verlassen sollte.

Da ich unter Schock stand war es mir nicht möglich mit dieser Sache auseinanderzusetzen.

Auch 2019 haben wir wieder Hundeerlebnisse, ein Hund war an den Stuhl festgebunden. Als Herrchen die Toilette aufsuchte wollte der Hund auch mit, dabei klappte der Klappstuhl zusammen, so dass sich der Hund erschrak und mit Stuhl nach Mägdesprung davonlief. Es dauerte eine Stunde bis Frauchen den Hund gefunden und wieder zum Gasthof zurückkehrte.

Die schlechten Bewertungen die sie unter Google nachzulesen sind, wurden ausschließlich von Hundebesitzern und Gästen geschrieben die ein Problem mit unserer Hausordnung haben.

Wir werden von sehr vielen lieben Stammgästen und Gästen besucht, auch mit Hunden, die kein Problem mit unserer Hausordnung haben und sich darüber freuen dass wir außer unsere guten Qualität auch in allen anderen Angelegenheiten konsequent sind.